Mittwoch, April 24, 2024

WBV Gettorfer-Lindauer-Au

Mitglied im DHSV Südwestholstein

>>> Erläuterungen zur Beitragshebung in der Ortslage der Gemeinde Holtsee siehe Bekanntmachungen.

Der Wasser- und Bodenverband Gettorfer-Lindauer-Au liegt rund 10 Kilometer nordwestlich der Landeshauptstadt Kiel und umfasst das Einzugsgebiet der Lindauer Au (Lindauer Mühlenau, Alte Eider), die in den Nord-Ostsee-Kanal entwässert.

Das Verbandsgebiet hat eine Größe von 5.495 Hektar. Es erstreckt sich von Gettorf im Nordosten, über den Nord-Ostsee-Kanal im Süden, die Gemeinde Sehestedt im Südwesten, die Gemeinde Holtsee im Westen und die Bundesstraße 76 im Norden. Die Orte Tüttendorf, Lindau, Lindau-Revenstorf, Bornstein und der Süden von Neudorf-Bornstein liegen im Verbandsgebiet. Die Ortslagen Sehestedt und Holtsee liegen teilweise, Gettorf fast vollständig im Verbandsgebiet.

Der Verband betreut rund 62 km Gewässer, von denen 52 km offene Gewässer und 10 km Rohrstrecken sind. Ferner werden 404 Durchlässe, 22 Brücken und 653 sonstige Bauwerke, wie Kontrollschächte und Überfahrten, unterhalten.

Anfang 2023 wurde der Vorstand neu gewählt. Der Landwirt Otto Gravert aus Lindau hat nicht noch einmal kandidiert. Er hat den Verband als Verbandsvorsteher 25 Jahre lang erfolgreich geleitet. Die herausragenden Leistungen von Herrn Gravert wurden bei der Amtsübergabe an den neuen Verbandsvorsteher, dem Landwirt Carsten Prall aus Gettorf, feierlich gewürdigt.

Verbandsvorsteher:

Carsten Prall
Niendamm
24214 Gettorf