WBV Untere Buckener Au

Das 2.846 Hektar große Gebiet des Wasser- und Bodenverbandes Untere Buckener Au liegt im Kreis Rendsburg-Eckernförde. Es beginnt im Süden an der Bundesstraße 430 zwischen Hohenwestedt und dem Aukrug. Hier geht die Obere Buckener Au in die Untere Buckener Au über. Die Untere Buckener Au mündet nördlich der Ortschaft Aukrug-Innien in die Bünzau ein, die ein Zulauf der Stör ist.

Im Westen zählt ein Teil des Hohenwestedter Ortsteils Vaasbüttel zum Verbandsgebiet. Im Norden befinden sich die Waldgebiete “Gehege Bredenhop” und “Gehege Westerholz” aus denen der Führbek entspringt. Im Südosten des Verbandsgebietes befindet sich die Ortschaft Homfeld, ganz im Süden ein Teil des Aukruger Waldgebietes.

Weitere im Verband gelegene Orte sind Mörel, Tappendorf und Rade bei Hohenwestedt.

Der Verband betreut 51 km Gewässer, von denen 20 km verrohrt sind. Die verrohrten Abschnitte sind mit zahlreichen Kontrollschächten versehen, die der Verband ebenfalls zu betreuen hat.

Verbandsvorsteher:

Frank Thöm
Dorfstraße 60
24594 Mörel